E3 2014: EA Pressekonferenz

Sorry, there is no translated version of this text in English

Die EA Pressekonferenz beginnt mit einem kurzen Einleitungsfilm zu Starwars Battlefront, was derzeit von DICE entwickelt wird und im Frühling 2015 erscheinen soll. Die im Trailer gezeigten InEngine-Sequenzen sehen sehr gut aus, inwieweit diese Grafik aber auf den PC oder die Konsolen gebracht werden kann bleibt abzuwarten. Die Entwickler behaupten die originalen Modelle und Umgebungen besucht zu haben um jedes Detail nachmodellieren zu können.

Andrew Wilson, CEO von Electronic Arts, betritt die Bühne. Er erklärt, dass die gezeigten Spiele teilweise fast fertig sind, teilweise aber auch früh in der Entwicklung sich befinden können, sodass Concept Arts oder Target-Renders gezeigt werden.

Es wird ein das Spiel Dragon Age Inquisition von BioWare mit live-Musik und einem Trailervideo gezeigt. Die Grafik sieht ziemlich gut aus, die Umgebungen wirken farbenfroh und sehr detailiert. Wobei auch hier abzuwarten bleibt ob das Spiel die Grafik so auf Konsolen leisten kann. Aaryn Flynn, der Studio General Manager von BioWare, betritt die Bühne um das Spiel weiter zu beschreiben. In Dragon Age wird man ein Team aufbauen können und mit ihnen gegen das Böse zu kämpfen. Es wird ein Gameplay-Video gezeigt, in der der Spieler mit seinem Team gegen einen Drachen kämpft. Grafisch wirkt das Spiel auch hier sehr detailiert, auch die Flammeneffekte wirken sehr gut. Man sieht wie der Spieler zwischen den Charakteren hin und her schaltet. Man kann anscheinend auch in einen Strategie-Modus umschalten, wo man den Kameraden von oben Kommandos geben kann. Das Spiel soll am 7. Oktober erscheinen.

Im nächsten Video wird gezeigt, wie die Entwickler das neue Mass Effect erstellen. Sie erzählen, dass die Spieler gefragt wurden, was sie in Mass Effect gern tun würden. BioWare entwickelt noch ein weiteres Spiel, in dem sich die Umgebung ständig verändert. Mehr als Concept Art wurde leider nicht gezeigt.

Die Halle färbt sich auf einmal grün und ein neues Sims-Spiel wird von Rachel Franklin vorgestellt. Es wird hervorgehoben, dass die Sims nun intelligenter sind und echte Personalitäten haben. In Sims 4 steuert der Spieler anscheinend auch das Herz des Sim. Das gezeigte Videomaterial zeigt Grafik, die wenig beeindruckt. Für mich sieht das Spiel aus, als würde es auf einer PS3 laufen, grafisch überhaupt nicht beeindruckend und mit ziemlich wenig Details. Es wird gezeigt, wie man anderer Leute Sims herunterladen kann und direkt ins Spiel einbinden kann. Am 2. September soll das Spiel erscheinen.

Nun wird das Spiel UFC vorgestellt. Da ich von Sportspielen nichts halte und keine Ahnung habe, sage ich nichts weiter zu dem Spiel. Grafisch haut mich auch das Spiel nicht vom Hocker, da habe ich schon bessere Spiele gesehen - wenn auch keines davon ein Kampfsportspiel war. Aber man kann Bruce Lee spielen. Verletzungen sieht man auf der Haut der Kämpfer, das ist natürlich eine interessante Technik. Das Spiel wird in einer Woche erscheinen.

Nun wird NHL vorgestellt. Der gezeigte Trailer zeigt eine ordentliche Beleuchtung, allerdings finde ich relativ undetailierte und plastische Spieler.

Es wird das neue Spiel von Criterion gezeigt. Aber es werden dennoch wieder Bunout Paradise - Sequenzen gezeigt. Im neuen Spiel werde Helikopter, ATVs und Boote sein. Das wird ein First Person-Spiel sein. Die gezeigten Gameplay-Trailer zeigen das Spiel in einer sehr frühen Entwicklungsphase in der lediglich Fahrzeugsequenzen gezeigt werden.

Und weiter gehts mit EA Sports und Golf. Wieder habe ich keine Ahnung von Golf, daher erlaube ich mir keine Kommentare dazu. Aber das Spiel wird Frostbite 3 benutzen. Es wird wieder nur ein vorgerenderter Trailer gezeigt. Das Spiel sieht - bis auf die Charaktere - fast aus wie Missionen aus Bad Company. Außerdem wird es Phantasy-Kurse geben, wo Kriegsschiffe in Inseln fahren. Ob man das in einem Golf-Spiel wirklich braucht?

Weiter mit Madden 15. Das gezeigte Video sieht ziemlich okay aus, beworben werden die neuen Defense-Kameras, die von hinten einfangen, was die Angreifer tun. Das Spiel erscheint am 26. August.

Als nächstes wird Dawngate gezeigt, was wie League of Legends aussieht. Die Entwickler arbeiten anscheinend mit den Spielern zusammen um ein gutes Spiel zu erstellen.

Nun wird ein Video über Mirrors Edge gezeigt. Das Parcour-Spiel sieht sehr wie der erste Teil der Serie aus, ist aber immernoch in der Konzept-Prototyp-Phase.

Und nochmal EA Sports mit Fifa 15. Spieler haben jetzt anscheinend ein Gedächtnis, und es gibt bessere und realistischere Physik mit realistischen Zweikampfoptionen und besserer Atmosphäre. Es wird versprochen, dass der Spieler in diesem Jahr das Spiel fühlen wird.

Nun kommen wir zum neuen Spiel von Visceral Games und DICE: Battlefield Hardline. Der gezeigte Trailer zeigt relativ wenig, aber er lässt einen Eindruck von der Grafik, die ziemlich schlecht aussieht, wenn man bedenkt, wie die Vorgänger aussahen. Der Krieg ist auf der Straße zwischen Cops und Kriminellen. Battlefield ist viel mehr wie ein TV Drama als ein Shooter. Es wird ein Video gezeigt mit anscheinend Ingame-Footage vom Mehrspielermodus und wie sich die Kriminellen und Cops bekriegen. Das Spiel sieht optisch nicht nach NextGen aus. Der Sound ist wie immer ziemlich gut und die Punktvergabe ist aus alten Teilen bekannte. Außerdem gibt es viele Vehikel, die durch die Luft fliegen. Der Spielmodus sieht aber eher wie eine geskriptete Einzelspielersequenz als als ein echtes Mehrspielermatch, jedenfalls so wie sich die Mitspieler und Gegner verhalten. So stehen die Cops wie Kanonenfutter an Straßensperren oder laufen stupide auf die Feinde zu. Im Verlauf des Videos zerstört ein umfallender Kran einige Gebäude. Auch das sieht nicht wirklich gut aus, auch wenn ich den Entwicklern glaube, dass das dynamisch berechnet ist. Ein Spieler läuft dann durch den Kran und nutzt ihn um in ein anderes Gebäude zu gelangen. Ein echtes Grafikhighlight steht uns hier wohl leider nicht bevor. Am Tag der Pressekonferenz wird die BETA von Battlefield Hardline gestartet. Auf battlefield.com registrieren um auf PC oder PS4 an der BETA teilzunehmen.
Written by naums on 11.06.2014

Nutzerkommentare

Es sind noch keine Nutzerkommentare vorhanden