Windows 10 - Upgrade for free?

Sorry, there is no translated version of this text in English

Viele von euch haben es sicherlich schon mitbekommen - Windows 10 soll als Upgrade kostenlos sein, wenn ihr innerhalb des ersten Jahres von einem Windows 7, 8 oder 8.1 wechselt. Da fallen mir direkt zwei Fragen ein: Wie will Microsoft dann mit dem System Geld verdienen? Warum verschenkt Microsoft sein Betriebssystem?

Zur zweiten Frage: Microsoft geht der Arsch. Die haben tierisch Schiss davor, dass sie komplett abgehängt werden. Als Desktop-Betriebssystem haben sie vielleicht noch die Oberhand, wenn man aber den Smartphone und Tablet-Markt mit dazu nimmt, wird die Windows-Welt auf einmal richtig klein. Microsoft versucht natürlich alle Nutzer, die sie schon haben, mit ins Boot zu holen, und zu halten - sie haben schließlich genug Nutzer durch Windows 8 verloren. Gerade, weil sie angekündigt hatten, dass es einfach möglich sein soll Anwendungen für Windows 10 auf dem Smartphone, Tablet, Xbox One und PC zu entwickeln. Die Entwickler kommen nicht einfach so, sondern die wollen natürlich erst sehen, dass Microsoft genügend Kunden hat, bevor sich auch nur Einer die Mühe macht für Windows Anwendungen zu schreiben, wenn man doch bei Android viel mehr Geld verdienen könnte.

Wie will Microsoft denn nun Geld verdienen in dem Jahr? Also mit der Xbox sicher nicht, weil damit fährt Microsoft schon seit Anbeginn der Zeit nur Verluste ein (einzige Ausnahme war, glaube ich, als Halo 2 erschienen ist). Microsoft verkauft aber nicht nur das Betriebssystem Windows, sondern auch Officeanwendungen oder andere Software - bspw. Visual Studio. Gerade letzteres ist verdammt teuer und damit macht Microsoft sicher genug Gewinn. Außerdem verzichtet Microsoft nicht komplett auf Einnahmen. Jeder, der sich einen PC kauft, wo Windows 10 vorinstalliert ist, bezahlt die Lizenzgebühr mit, dh. er bezahlt dann Microsoft dafür, das Betriebssystem nutzen zu können. Auch wenn man einen PC hat, der mit Vista oder Windows XP oder gar einem Linux arbeitet, muss man sich Windows 10 kaufen.

Eine letzte Frage, die ich mir dann stelle: Was bedeutet Windows 10 für die Spieler? Laut TotalBisuit [1] gibt es wohl eine Umsetzung von Fable Legends für Windows 10. Außerdem wird es möglich sein, Spiele von der Xbox One auf dem PC zu streamen. Das ist aber eher ein Feature, was keins für Windows 10 ist. Die WiiU kann das schon lange - was denkt ihr, wie ihr auf dem Gamepad spielen könnt, wenn euer Fernsehr belegt ist? Ein Halo für den PC wurde nicht angekündigt und generell macht das Ganze nicht so den Eindruck, als würde Microsoft mit Windows 10 die PC Spieler befriedigen wollen, sondern nur schnell alle Schäfchen zurück ins Trockene holen.

Dem Problem, dem sich Microsoft stellen muss, ist dass viele Spiele heutzutage für mehrere Plattformen erscheinen. Bspw. Windows, Linux, Mac OSX. Steam will mit seiner Steambox auf Grundlage eines Linux-PC eine Spielekonsole bauen, die PS3 und PS4 sind auf Grundlage von Linux bzw. FreeBSD Spielekonsolen, die ohnehin kein DirectX unterstützen. Für Entwickler wird es eigentlich immer schwerer zu rechtfertigen, warum Spiele nur auf Windows erscheinen und dort DirectX anstelle von OpenGL nutzen. Auch die vorgestellte Xbox-App für den Windows-PC wird an der Situation nichts ändern. Microsoft hat einfach das Problem, dass Windows für Spiele kaum noch relevant ist, und dass sie daran selbst Schuld sind.

Ich - für meinen Teil - bleibe bei Windows 7 für meinen Spiele-PC. Ich brauche keine Smartphone-Apps auf meinem PC, ich brauche keine Touch-Oberfläche auf meinem PC. Was ich will, ist ordentlich arbeiten können - das bietet mir Linux perfekt - und für Spiele Windows 7, so müssen keine Apps geladen werden, die ich dann eh nicht brauche.

[1] TotalBiscuit: Microsoft Windows 10 Press Conference

Written by naums on 25.01.2015

Nutzerkommentare

Es sind noch keine Nutzerkommentare vorhanden