Das Problem von NextGen

Sorry, there is no translated version of this text in English

Die NextGen-Konsolen verkaufen sich nicht so richtig gut. Doch warum ist das so? Warum ist das Interesse an den neuen Konsolen nicht so richtig da?

Meines Erachtens nach wurden einige schwerwiegende Fehler begangen, weshalb das Interesse noch immer nicht so richtig da ist. Zum Einen sind die Konsolen nicht wirklich so deutlich stärker als die alten. Der Unterschied ist für die meisten Spieler einfach zu gering um sich eine neue Konsole zu kaufen. Keiner weiß, was die Konsolen wirklich können - es gibt kein Spiel, was die Grafikpower der Konsolen deutlich zeigt, was deutlich zeigt, wie schön und wie viel schöner die PS4 rendern kann, als die PS3.

Außerdem kommen die neusten Tripple-A-Spiele auch auf den alten Konsolen raus. Das ist wohl einer der größten Marketing-Fehler, die man sich vorstellen kann. Natürlich ist es für Ubisoft wichtig Watch Dogs auch auf alten Konsolen zu bringen, da dort noch genügend Kunden sitzen, die ihr Geld gern loswerden würden. Aber für die Konsolenhersteller gibt es eigentlich nichts schlimmeres, da sich die Kunden nun keinem Grund gegenüberstehen tatsächlich die neuen Konsolen zu kaufen, da sie die neusten Spiele ja immernoch auf den alten Konsolen spielen können. Etwas schlechter aufgelöst und etwas ruckeliger aber es sind immernoch die gleichen Spiele.

Die neuen Konsolen haben einfach nicht den entscheidenden Vorteil gegenüber der alten Hardware. Das muss sich unbedingt ändern, sonst fährt die gesamte Videospielindustrie mit zwei Hardware-Generationen über Jahre fort und wird dabei kläglichst versagen.

Written by naums on 11.06.2014

Nutzerkommentare

Es sind noch keine Nutzerkommentare vorhanden